Technische Qualität zum Wohle unserer Patienten

Seit Bestehen der ersten Praxis ist unser Anspruch stets, sinnvolle technische Errungenschaften in unseren Praxis- und insbesondere den Dialyse-Ablauf zu integrieren. So verwenden wir in unseren Dialyse-Prozessen in Landau und Dingolfing ausschließlich anspruchvollste Technik wie die Dialyse-Maschinen Fresenius 5008 und Genius 90.

Dialysequalität: Effektivität für unsere Patienten ist messbar

Zu unseren modernen technischen Hilfsmitteln gehört etwa die Bio-Impedanz-Analyse, die wir im Bereich unserer Ambulanz zur Erfassung und Optimierung des Volumen- und Wasserhaushaltes und in der Dialyse zur exakten Ermittlung des überwässerungsfreien Zielgewichts einsetzen um so eine subjektiv möglichst verträgliche Dialyse zu erreichen.

Mittels spezieller medizinischer Technik haben wir die Möglichkeit, die Effektivität jeder einzelnen Dialyse unmittelbar im Anschluss an die Behandlung zu überprüfen (Kt/V-Messung mittels OCM).


Zur Optimierung des Kreislaufverhaltens kann während der Dialyse eine Blutvolumenmessung, kurz BVM durchgeführt werden. Zur Überwachung der Funktionsfähigkeit der Gefäßzugänge (Shunts) stehen neben einem standardisiertem klinischen Monitoring (u. a. in Form einer „Visite am laufenden Shunt“) verschiedene technische Verfahren inklusive Bluttemperaturmessung (BTM) zur Rezirkulationsmessung und Shunt-Sonographie zur Verfügung.